wels.naturfreunde.at

Auf zur Wintersonnenwende

Wels, Grünburg Parkplatz Rieserberg. Abmarsch 15.30 Uhr zum „Wintersonnwend-Feuer“ bei der Grünburger Hütte.

 

12 wetterfeste Welser Naturfreunde marschierten bei leichtem Schneefall los, Schuhspikes und Stirnlampen gehörten zur Standartausrüstung. Temperatur angenehm und so ging es durch Wald und über Wiesen zur Hütte.

Oben angekommen, da stürmte es schon etwas und es schien, dass einige mehr derselben Idee erlegen waren. Nach wie vor übt Feuer eine gewisse Faszination auf uns Menschen aus. Auch wir waren beeindruckt und verweilten in kurzer Andacht vor den auflodernden Flammen.

Geschichtlich gesehen war für die Germanen und Kelten das Wintersonnwendfest das Wichtigste im Jahr. Es galt als Geburtsfest der Sonne. Der genaue Tag wäre eigentlich der 21. Dezember. Es ist der kürzeste Tag des Jahres, gefolgt von der längsten Nacht.

Der Abstieg glich einem Lichtertanz durch die Stirnlampen. Alles ging gut und wir hatten wirklich das Gefühl etwas Besonderes erlebt zu haben. Wenn du mal dabei sein willst, dann melde dich unter scherrer.wels@liwest.at – bei uns erlebst du kleinen, aber wahre Abenteuer!

Faszination - Feuer!
. . . wir waren 12 an der Zahl!
. . . Glühmost zum Aufwärmen.
. . . und trotzdem war es urgemütlich!
. . . aufwärmen in der Hütte war angesagt!
. . . die Route.
Wenn du dabei sein willst, dann melde dich – bei uns erlebst du noch kleine, aber wahre Abenteuer!
Weitere Informationen

Kontakt

Berg- und Alpintouren
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche