wels.naturfreunde.at

EIBENBERG/1598m

 Wels, Ebensee – fast bis zum Offensee – und los ging´s!

 

Auf einem recht direkter Pfad durch die Südseite der Eibenbergschneid, in gut angelgten Serpentinen durch steiles, von Rinnen zerfurchtes Waldgelände zur einstigen Hiaslalm auf 1074m. Der weitere Zickzack-Steig bis zur Einmündung in den Gratweg ist noch anspruchsvoller. Von hier führt der Weg rechts weiter zum Gipfelkreuz.

Eine durchaus eindrucksvolle Bergwanderung auf steilen und nicht überall gut markierten Pfaden; der Gipfelbereich ist stellenweise ausgesetzt (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig).

Mit dabei 8 Welser/innen, Gehzeit ca. 5 Stunden und an die 1000Hm.

 

Im Mittelalter erhielt der Berg vom Kloster Traunkirchen seinen Namen. Damals waren die Eiben das wertvollste und begehrteste Holz. Das Eibenholz wurde unter anderem für die Herstellung von mannhohen Bögen benötigt.

. . . und auf ging´s!
. . . Tourenplan.
. . . einige Stellen haben es in sich!
. . . immer zügig bergauf!
. . . eine kompakte Gruppe!
. . . fast am Sattel.
. . . geschafft - 1598m der Eibeneberg!
. . . eine durchaus anspruchsvolle Bergtour!
Weitere Informationen

Kontakt

Berg- und Alpintouren
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche