wels.naturfreunde.at

Ewige Wand – Predigtstuhl – Zwerchwand – Hütteneckalm

Nach Anreise mit Zug oder Auto starteten zehn Wandersleut und ein Dudel von der Rathluckenhütte über den Sagenweg in Richtung „Ewige Wand“. Während zu Beginn der Tour der Nebel noch tief hing, kam später nach und nach der Hallstätter See und auch der Dachstein voll zur Geltung. Hinter dem Tunnel in der „Ewigen Wand“ ging es über Stock und Stein, teils seilversichert, mit kurzer Rast bei der Blaschek Warte hinauf zum Gipfel des Predigtstuhls (1278 m). Bereits nach 2h hatten wir unser erstes Etappenziel erreicht, welches mit grandioser Aussicht und einer kleinen Jause belohnt wurde. Da die Rathluckenhütte just an diesem Tag wegen der Firmung der Tochter geschlossen hatte, entschieden wir, auf der Hütteneckalm einzukehren. Somit konnten wir auch noch den imposanten Felssturz der Zwerchwand bestaunen und durchqueren und labten uns anschließend bei Hüttenchili vom Almochsen, diversen Suppen und Tortenkreationen mit Blick auf den Dachstein. Für unseren nigerianischen Gastwanderer war die Tour ein eindrückliches Erlebnis und selbst die gebürtigen Oberösterreicher/innen konnten neue Eindrücke ihrer Heimat kennen- und schätzen lernen.

Loading
Weitere Informationen

Kontakt

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche