wels.naturfreunde.at

Vorgeher 2019 - Südtirol

Es war wichtig: 950 Kilometer  und drei Tage -  Wels – Gadertal retour!

Bei unserer jährlichen Wanderwoche haben wir auch heuer wieder in Südtirol eingeplant. Um alles gut zu organisieren waren Georg und ich vor Ort.  Wegen der extremen Schneefälle in den letzten Wochen war das ausloten unserer geplanten Touren ganz wichtig!

 

30. Mai: Zuerst Wels, Brixen ins Gadertal/Ellen und von dort rechts am Astjoch/2194m vorbei zum Berggasthof „Starkenfeld“ und retour  – 3 ½ Stunden.

 

31. Mai: Von Kiens/Pustertal nach Abtei Badia und hinauf zur „Heilig Kreuz“ Kirche und Rasthaus. Im Hintergrund das beeindruckende Bergmassiv des Heiligenkreuz-  und Zehnerspitze/3026m. Die Gipfelkreuze sind auf mittelschweren  bis anspruchsvolle Klettertouren zu erreichen! Normalerweise geht eine Seilbahn hinauf – bei uns leider noch nicht – ab letzter Parkmöglichkeit 3 Stunden Gehzeit.

Weiter ging´s nach Enneberg und  in einer extremen Serpentinenstraße nach zum Furkelsattel und zum Einstieg zu Piz da Peres/2507m – ein Wandervorschlag.

 

01. Juni: Auf nach Sexten und mit der Bergbahn hinauf. Von dort, alles im tiefsten Schnee eine Stunde querfeldein Richtung Helm/2434m. In Sichtweite entschlossen wir uns zur Umkehr und ab ins Tal. 5 Stunden Heimfahrt über Kärnten.

"Heiligen Kreuz" Kirche auf 2045m.
. . . tolle Ausblicke in die Region.
. . . zur Lagebestimmung sind schon Hilfsmittel erlaubt!
. . . man kann nur begeistert sein!
. . . zum Helm - alles in Schnee!
. . . im Tal ist alles erblüht!
. . . Marterl und Kreuze auf allen Wegen!
Georg und ich haben alles im Griff!
Weitere Informationen

Kontakt

Assistenz & Organisation
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche